• Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4
  • Slide 5
  • Slide 6
  • Slide 7
  • Slide 8
  • Slide 9
  • Slide 12
  • Slide 10
  • Slide 11
  • Slide 13
  • Slide 14
  • Slide 15
  • Slide 16
  • Slide 17
  • Slide 18
  • Slide 19
  • Slide 20
  • Slide 21
  • Slide 22
  • Slide 23
  • Slide 24
  • Slide 25
  • Slide 26
  • Slide 27
  • Slide 28
Modenschau Böttcher.
Galerie anschauen
 

Ein fröhliches Fest der Mode

An zwei Tagen genießen 700 Kunden die eindrucksvolle Schau bei Böttcher

Bei Böttcher ist am Freitag und Sonnabend ein Fest der Mode gefeiert worden. Die jeweils 350 Zuschauer wurden nicht nur mit der aktuellen Frühjahrs- und Sommerkollektion vertraut gemacht, sondern erlebten so manche stimmungsvolle Überraschung.

Geschäftsführer Heinz-Dieter Opalla hatte in seiner Ansage zur Premiere am Freitagabend nicht ein Wort zu viel versprochen. Den Organisatoren der Modenschau gebührt ein dickes Lob. Zum einen sorgten sie für eine sehr gute Auswahl der präsentierten Bekleidung, die für jeden Geschmack und jedes Alter Gutes und Interesantes bot. Die Farbpalette reichte von eher bedeckten Farben bis hin zu fetzigen Kombinationen – bei den Männern nicht selten Kombinationen in orange, während bei den Frauen die Farbe Türkis in den hellen Monaten des Jahres eine wesentliche Rolle spielen dürfte. Besonders viel Applaus heimsten die Kinder ein – und das zurecht , denn es gehört schon Überwindung dazu, vor so vielen Menschen über den Laufsteg zu schreiten. Zwischendurch wurden zudem Einlagen eingebaut. Dabei handelte es sich um Darstellungen der Eisbüffett-Truppe aus Meldorf um Matthias Böthern. Ob der coole Auftritt mit akrobatischen Kunststücken der Blues Brothers Elwood und Jake oder der in Gestik und Mimik hervorragend präsentierte Sister Act – die Domstadt-Darsteller eroberten auf Anhieb die Herzen der Zuschauer. Angenehm wirkte auch, das auf einen Confèrencier verzichtet wurde, der während der Schau die Herstellerfirmen, stoffliche Vorzüge oder die Preise heruntergebetet hätte. So wirkten einfach die Mode sowie die Art und Weise, wie sie von den Models präsentiert wurden, auf die Gäste ein. Am Sonnabend sorte das Modehaus schon am Nachmittag für einen Höhepunkt: Mister Germany 2005 bat zur Autogrammstunde. Böttcher-Geschäftsführer Heinz-Dieter Opalla war von dem Erfolg absolut begeistert: "Die Stimmung war an beiden Abenden einfach nur genial". Das Konzept aus "Mode und mehr" sei wieder voll aufgegangen so Opalla, der seinen fleißigen Mitarbeitern vor und hinter den Kulissen ein großes Dankeschön aussprach.

Fazit: die Macher der Böttcher-Modenschau werden es schwer haben, sich selbst zu übertreffen.

 

"Modenschau Böttcher" Trailer angucken

 







Diese Galerie benutzt Macromedia Flash. Download Macromedia Flash..

Öffnungszeiten

Anfang März bis Ende März
täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
April bis Oktober
täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr
Oktober bis Dezember
täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
jeweils kein Ruhetag